Ceran oder Induktion - Welche Kochplatte sollte man wählen?

Glatte Glaskeramikflächen auf dem Herd sind inzwischen in fast jeder Küche Standard. Doch beim Kauf eines neuen Elektroherdes stellt sich die Frage: Ceran oder Induktion?

Mittlerweile finden sich in Zeitschriften und auf Online Plattformen eine Fülle an Kochplatten Tests. Wir haben einmal versucht eine Zusammenfassung für Sie zu erstellen.

Funktionsweise

Der Hauptunterschied zwischen Keramik- und Induktionskochfeldern besteht darin, wie sie Wärme erzeugen.

  • Keramische Kochfelder enthalten gewendelte Metallelemente unter dem gehärteten Keramikglas. Diese Elemente werden elektronisch auf die gewünschte Temperatur erhitzt. Diese Spule erhitzt dann die Keramikoberfläche und erwärmt somit die Pfanne. Die Elemente schalten sich während des Gebrauchs ein und aus, wodurch eine genaue Hitzesteuerung weniger als bei Induktionskochfeldern erforderlich ist.
  • Induktionskochfelder verfügen über leistungsstarke Hochfrequenz-Elektromagnete anstelle von beheizten Spulen. Diese Magnete erzeugen ein Magnetfeld, das die Pfanne erhitzt und nicht die Kochfeldoberfläche.

Kurz gesagt, Induktionskochfelder sind weitaus effizienter als Keramikkochfelder, da sie nur den Topf und nicht die Umgebungsluft oder die Kochfeldoberfläche erhitzen. Induktionskochfelder bleiben während des Kochvorgangs kühler, die Keramikplatte heizt nur durch die restliche Pfannenwärme und verliert beim Ausschalten schneller an Wärme.

Bedienung

Sowohl Keramik- als auch Induktionskochfelder können Ihnen helfen, Speisen präzise und kontrolliert zuzubereiten. Es gibt jedoch noch einige Unterschiede zwischen ihnen, die Käufer beachten sollten.

  • Induktions- und Keramikkochfelder verfügen in der Regel über digitale Touch-Bedienelemente. Dies steigert nicht nur den Designwert des Kochfeldes, sondern hilft Ihnen auch, die Kochstufen präziser einzustellen.
  • Andere wertvolle Funktionen von Touch-Bedienelementen wie Kinder- oder Bedienfeldsperren, Timer, Pause-Tasten usw. können für den vielbeschäftigten Haushalt sehr nützlich sein.
  • Induktionskochfelder bieten jedoch mehr Kochkontrolle als Keramikkochfelder, da sie im Handumdrehen auf eine Änderung der Kochstufen reagieren können. Elektrische Kochfelder brauchen Zeit zum Aufheizen, etwas, mit dem Sie bei einigen Rezepten möglicherweise zu kämpfen haben.

Sicherheit

Sowohl Keramik- als auch Induktionskochfelder bieten eine Vielzahl effektiver Sicherheitsfeatures, die das Verletzungs- und Beschädigungsrisiko am Kochfeld deutlich reduzieren.

  • Induktionskochfelder sind ideal für jedes Zuhause mit kleinen Kindern, da die Oberfläche nicht so heiß wird wie eine Keramikplatte und auch beim Einschalten nur aktiviert wird, bis eine Pfanne auf die Zone gestellt wird.
  • Keramik-Kochfelder behalten nach dem Kochen bis zu vier- oder fünfmal mehr Wärme als Induktion, aber die meisten Modelle sind jetzt mit einer Restwärmeanzeige ausgestattet, damit Sie immer wissen, welche Zonen noch zu heiß sind, um sie anzufassen oder zu reinigen.
  • Bestimmte Modelle bieten zusätzliche Sicherheitsfunktionen, die die Hitze abschalten, wenn etwas verschüttet wird oder der Topf, der auf die Kochzone gestellt wurde, leer ist. Letzteres kann bleibende Schäden und kostspielige Reparaturen vermeiden

Geschwindigkeit

In der Aufheizgeschwindigkeit können Keramikkochfelder nicht mit Induktionskochfeldern mithalten.

  • Keramikkochfelder sind langsamer als Induktionskochfelder, weil das Element zum Aufheizen Zeit braucht und auch weil beim Übergang zwischen dem Keramikkochfeld und dem Kochgeschirr Wärme verloren geht.
  • Das von einem Induktionskochfeld erzeugte Magnetfeld erhitzt die Pfanne sofort. Da keine Wärme an die Kochfeldoberfläche oder die Umgebungsluft verloren geht, werden die Garzeiten stark verkürzt.

Reinigung

Die meisten Induktions- und Keramikkochfelder verfügen über digitale Touch-Bedienelemente, was bedeutet, dass sie absolut flach sind. Das ist eine gute Nachricht, wenn es um die Reinigung des Kochfelds geht.

  • Die meisten Keramik- und Induktionskochfelder haben eine ebene, glatte Oberfläche, so dass es keine Spalten gibt, in die Lebensmittel hineinfallen könnten. Dies bedeutet wiederum, dass die Reinigung des Kochfelds in der Regel nur ein Abwischen ist.
  • Da sich jedoch Keramikkochfelder erhitzen, können verschüttete Speisen an der Oberfläche anbacken. Es ist wichtig, verschüttete Flüssigkeiten von einem Keramikkochfeld zu entfernen, wenn dies gefahrlos möglich ist. Wenn Sie gekochte oder angebrannte Speisen auf dem Kochfeld belassen, wird die Reinigung und Wartung nur erschwert.

Kochgeschirr

Induktionskochfelder erfordern eine bestimmte Art von Kochgeschirr; Keramikkochfelder akzeptieren fast alle Arten von Kochgeschirr, sind jedoch weniger energieeffizient. Beachten Sie, dass Sie bei der Entscheidung für ein Induktionskochfeld möglicherweise einen Teil Ihres vorhandenen Kochgeschirrs ersetzen müssen. Eine schnelle Kontrolle ist, einen Magneten auf den Boden Ihres Kochgeschirrs zu legen. Wenn der Magnet fest haftet, ist alles in Ordnung, Gusseisen ist großartig und eine große Grillpfanne ist eine großartige Ergänzung zu Ihrem Induktionskochfeld für eine größere Kochfläche und ein gutes Wok mit flachem Boden macht die asiatische Küche zum Genuss.

  • Keramik-Kochfelder funktionieren besser, wenn sie mit Flachboden-Kochgeschirr verwendet werden, da sie den Kontakt des Topfes mit der Hitze erhöhen und so die Aufwärmzeit verkürzen.
  • Wenn Sie sich für ein Induktionskochfeld entscheiden, wenden Sie sich an Ihren Kochspezialisten, um Ihnen bei der Auswahl von Kochgeschirrgrößen und -arten zu helfen, die Ihren Kochvorlieben am besten entsprechen, da das Kochgeschirr mit der Zeit ebenfalls weiterentwickelt wurde.

Kosten

Die Anschaffungs- und Betriebskosten von Keramik- und Induktionskochfeldern sind sehr unterschiedlich. Es ist wichtig, Ihren Kochstil, Ihre Sicherheit, Ihre Energiekosten und Ihre Zeit zu berücksichtigen, wenn Sie entscheiden, welche am besten geeignet ist. Ein Induktionskochfeld kann zwar etwas höhere Anschaffungskosten verursachen, aber langfristig eine weitaus bessere Option sein.

  • Keramikkochfelder sind in der Anschaffung in der Regel günstiger als Induktionskochfelder.
  • Wo elektrische Elemente eine einigermaßen gleichbleibende Qualität aufweisen, können Induktionsspulen in Qualität und Leistung stark variieren. Da die gehärtete Glasplatte in der Qualität recht konstant ist, machen die Induktionsspulen im Gebrauch einen erheblichen Unterschied. Wenden Sie sich an Ihren Kochspezialisten, um die Leistungsstufen, das Zonenlayout, andere Funktionen, die Garantie usw. zu besprechen, um das beste Kochfeld für Ihre Umstände zu bestimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.